Banner 'Verfassungsinitiative'

Artikel 85

(Ansprüche zukünftiger und gewählter Abgeordneter)

(1)

Wer sich um einen Sitz im Parlament bewirbt, hat Anspruch auf den zur Vorbereitung seiner Wahl erforderlichen unbezahlten Urlaub. Ein Gesetz regelt die Kostenbeteiligung des Staates bei einer Wahlzulassung und bei einer erfolgreichen Wahl zum Abgeordneten für diesen persönlich. Weitergehende staatliche Finanzierungen für Wahlorganisationen sind unzulässig.

(2)

Niemand darf ohne Gesetz daran gehindert werden, das Amt eines Abgeordneten zu übernehmen und auszuüben. Ein Weiterbeschäftigungsanspruch entsteht bei Aufnahme der Abgeordnetentätigkeit nicht.

(3)

Die Abgeordneten haben Anspruch auf eine angemessene, ihre Unabhängigkeit sichernde Entschädigung. Sie haben das Recht der freien Benutzung aller staatlichen Verkehrsmittel. Das Nähere regelt ein Gesetz.

Das folgende Formular (linke Spalte) zur Abstimmung setzt ein auf Ihrem Rechner installiertes und konfiguriertes Programm zum Versand von eMails voraus. Durch den Versand wird uns Ihre eMail-Adresse bekannt gegeben. Versenden Sie die erstellte eMail (nach dem Klicken auf Absenden) direkt aus Ihrem eMail-Programm. Wollen Sie ohne Angabe Ihrer eMail-Adresse abstimmen, so klicken Sie auf die gewünschte Abstimmung in der rechten Spalte. Dadurch wird die Abstimmungsseite direkt aufgerufen. Klicken Sie nach der Bestätigung der Zählung Ihrer Abstimmung auf die Zurück-Schaltfläche Ihres Browsers, um auf diese Seite zurück zu gelangen. Bei der Anzeige der Seiten von verfassungsinitiative.com speichert die Software auf dem Server automatisch Ihre aktuelle IP-Adresse. Dieses ist ein technisch notwendiger Vorgang, der von uns nicht beeinflußt werden kann.

Rechtsnorm nach letzter Auswertung von Vorschlägen vom 25.03.2012

Abstimmung direkt auf dem Server von verfassungsinitiative.com

Ja     Nein

Hinweis und Home

Zur Sicherung der Chancengleichheit sind Wahlkampfaufwendungen sowohl der Art als auch der Höhe nach so einzustellen, dass im Parlament nicht automatisch nur gut Begüterte eine Chance hätten. Die USA zeigt beispielhaft, dass dort vorrangig Millionäre oder von diesen Gesponserte eine Wahlchance erhalten und dann eine oft sehr negative Klientelpolitik betreiben. ⇒ mehr!

Im alten Athen versuchte man, jeden Bürger einmal im Leben in ein Volksvertretungsgremium einzubinden. Das ist zwar für die Einwohnerzahl eines Staates wie die Bundesrepublik so nicht denkbar, sollte aber über Alternativen nachdenklich stimmen. ⇒ mehr!

Plattform zur Diskussion mit Anpassungsvorschlägen zum obigem Verfassungsartikel via Crowd Sourcing nach Isländischem Vorbild ⇒ mehr!